Neuigkeiten

Information rund um die Nachmittagsbetreuung der Kindergärten der Marktgemeinde Leopoldsdorf/M. im Hinblick auf COVID-19

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung von SARS-CoV2 (Coronavirus) und der damit verbundenen Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf zur Einschränkung der Kinderbetreuungseinrichtungen nach dem Epidemiegesetz 1950 ist die Kinderbertreuung in den Landeskindergärten der Marktgemeinde massiv eingeschränkt. So wird die Betreuung im Kindergarten nur für jene Kinder aufrecht erhalten, deren Eltern in systemerhalteneden Berufen Dienst leisten müssen. Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen folgende Informationen zur Bedarfsanmeldung für die Nachmittagsbetreuung und den dafür eingehobenen Kostenbeitrag geben.

 

  1. Kosten Nachmittagsbetreuung (Kostenbeitrag):

    Der Besuch des Kindergartens ist gemäß NÖ Kindergartengesetz 2006 §25 für Kindergartenkinder von Montag bis Freitag in der Zeit von 7-13Uhr kostenlos. Für eine Betreuungzeit außerhalb dieser Kernzeit ist ein Kostenbeitrag von mindestens € 50 vorzuschreiben. Eine angemeldete  Nachmittagsbetreuung (Betreuung außerhalb der Bildungszeit nach 13Uhr, bzw. vor 7Uhr) kann aufgrund der aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung derzeit von den meisten Kindern nicht in Anspruch genommen werden. Aus diesem Grund wurde am 26.03.2020 entschieden für April 2020 keinen Kostenbeitrag für die Nachmittagsbetreuung vorzuschreiben. Die Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde wird je nach Entwicklung der Maßnahmen und Einschränkungen für die Kindergärten im Laufe des Monats April 2020 über einen möglichen Kostenbeitrag für Mai 2020 und Juni 2020 entscheiden und Sie weiterhin über etwaige Entscheidungen informieren.

  2. Bedarfsanmeldung und Änderung des Bedarfs:

    Alle Anmeldungen für die Nachmittagsbetreuung im Kindergarten bleiben aufrecht. Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf COVID-19, sind diese Bedarfsanmeldungen zurzeit "eingefroren". Es wird auch wie in Pkt. 1 dargelegt für die Nachmittagsbetreuung im April 2020 und je nach Entwicklung der Situation womöglich auch im Mai 2020 kein Kostenbeitrag eingehoben. Eine Änderung des Bedarfs ist derzeit nur in Ausnahmefällen (Härtefällen) gemäß NÖ Kindergartengesetz 2006 möglich. Der Bedarf kann  gemäß NÖ Kindergartengesetz §25 (3) nur im September, im März und im Dezember geändert werden. Die Marktgemeinde verfolgt die Entwicklung der Maßnahmen und versucht diese für Sie möglichst annehmbar und erträglich umzusetzen. Sie werden daher ersucht keine Bedarfsänderungen außerhalb der gesetzlich geregelten Monate vorzunehmen (außer es handelt sich um einen Härtefall). Nach Ende der Maßnahmen und Wiederaufnahme des "normalen" Kindergartenbetriebs wird die Vorschreibung des Kostenbeitrags wieder aufgenommen. Sollten Sie dann eine Änderung des Betreuungsbedarfs benötigen, ersuchen wir Sie dann mit der Gemeinde Kontakt aufzunehmen.